Hamburger leiden 21% häufiger an Burnout und Depression

Hamburger Arbeitnehmer leiden 21% häufiger an Burnout, Depression und anderen seelischen Krankheiten als der Bund fand die Barmer Studie für das Jahr 2016 heraus. Das bedeutet, das im Schnitt bei jedem 4. Arbeitnehmer, der krank geschrieben wird, eines der oben genannten Krankheitsgründe vorliegt. Leider ist auch bekannt, dass gerade in Hamburg monatelang auf einen Therapie-Platz…

Details

Wie wirkt sich Stress emotional aus?

Welche Reaktionen lösen Gedanken im Körper aus? Wie wirkt sich Stress auf den Organismus aus? Man spricht zwar auf der einen Seite davon, dass es bei den stressauslösenden Prozessen bestimmte immer wiederkehrende Abläufe gibt, allerdings ist es auf der anderen Seite sehr individuell vom Menschen abhängig, wie stark, wie häufig und wann die Prozesse ablaufen.…

Details

Filmprojekt zum Thema Depression

…“Verständnis für die unterschätze Volkskrankheit Depression schaffen Mit dem Filmprojekt „Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag“ wollen die Filmemacher Michaela Kirst und Axel Schmidt gemeinsam mit der Stiftung Deutsche Depressionshilfe über Depression aufklären und das Verständnis für die Erkrankung fördern. Jedes Jahr erkranken 5,3 Millionen Menschen in Deutschland an einer behandlungsbedürftigen Depression.…

Details

Aktuelles zum Thema Depression und Burnout

Wie auch im letzten Jahr konnte ich bei den 5. Eppendorfer Depressionstagen im UKE vom 08.09.-09.09.2017 viele neue Erkenntnisse mitnehmen. Depression und Burnout wurden im berufliche Kontext beleuchtet, es wurde ein aktueller Stand gezeigt auch im Hinblick auf zukünftige Entwicklungen. Aktuell leiden rund 4 Millionen Bundesbürger unter einer behandlungsbedürftigen Depression. Fehlzeiten aufgrund psychischer Belastungen in…

Details

Resilienz – „das Immunsystem der Seele“

Mit dem Begriff der Resilienz wird die seelische Widerstandsfähigkeit oder auch Unverwüstlichkeit bezeichnet. Konflikte, Misserfolge, Niederlagen große Lebenskrisen oder traumatische Erfahrungen können mit einer inneren Stärke des Menschen gut gemeistert werden. Man spricht hier von Menschen mit einer starken Resilienz. So unterschiedlich die Menschen auch sind, so unterschiedlich ist auch die Ausprägung der eines Menschen…

Details

Wie wirkt sich Stress auf den Organismus aus?

Man spricht zwar auf der einen Seite davon, dass es bei den stressauslösenden Prozessen bestimmte immer wiederkehrende Abläufe gibt, allerdings ist es auf der anderen Seite sehr individuell vom Menschen abhängig, wie stark, wie häufig und wann die Prozesse ablaufen. Es gibt 3 Ebenen: die mentale, die emotionale und die körperliche Ebene. In der mentalen…

Details

Von Schlafstörungen sind über 10% der Allgemeinbevölkerung betroffen

Gesunder und persönlich ausreichend langer Schlaf stellt die Grundlage zur Regeneration dar. Es findet ein regelmäßiger Wechsel von Dämmer-, Tief- und Traumschlaf (REM-Phase genannt) in der Nacht statt. Ideal wäre nach zahlreichen Untersuchungen ein Wechsel von je 5 Schlafzyklen, die jeweils 90 Minuten andauern. Man unterscheidet den Abendtyp (genannt: Eule) und den Morgentyp (genannt: Lerche).…

Details

Wie Erwartungen unser Verhalten lenken können!

Verhaltenskontrolle durch Kompetenzerwartungen Personen können neben einer realistischen Einschätzung der eigenen Kompetenzen auch eine Über- oder Unterschätzung haben. Eine realistische Selbsteinschätzung führt zu einer optimalen Ausnützung der eigenen Fähigkeiten. Eine Person, die sich als kompetent einschätzt, meistert schwierige und angsterregende Situationen besser. Setzt sich mehr für die entsprechende Aufgabe ein und ist um so motivierter,…

Details

Aktuelle Stress-Studie

Laut einer Studie der Techniker Krankenkasse, in der 1200 erwachsene Personen im Jahr 2016 befragt wurden, haben 61% der Personen das Gefühl, zu viel zu tun zu haben. Prognose: Jede 2. Krankmeldung in 2020 hat Stress als Grund Frauen gaben überdurchschnittlich oft an, dass die Ansprüche an sich selber sie unter Druck setzten und sie…

Details

Selbstwirksamkeitserwartung …

Gerade bei Berufsanfängern und auch bei Personen, die mit neuen Aufgaben in ihrem Beruf konfrontiert werden, ist es sehr wichtig, wie sie ihre eigene Kompetenz einschätzen und somit erwarten. Die Selbstwirksamkeit bezieht sich auf die Frage, ob sich eine Person die Ausführung eines bestimmten Verhaltens zutraut oder nicht. Sie wird unterschieden von der Erfolgserwartung, mit…

Details

Der Wunsch nach einer Berufs-neuorientierung

Es gibt immer mehr Menschen, die sich in ihrer sogenannten „Lebensmitte“ nach einem neuen Beruf sehnen. Oft ist dies mit einem Wechsel von einem Angestelltenverhältnis in die Selbständigkeit verbunden. Es gibt aber auch immer mehr Menschen, die bereits mit 30 Jahren über einen Wechsel nachdenken. Vor allem Frauen kommen mit diesem Wunsch zu meinem Coaching…

Details

Intiutives Handeln – was ist das eigentlich genau?

Bei der Frage nach einer gemachten Entscheidung hört man von Kollegen oder Vorgesetzten oft die Antwort :“ … ach das habe ich ganz intuitiv entschieden…!“ Aber was ist das eigentlich genau? Woher kommt das? Kann das jeder lernen? Das Entscheidene bei der Intuition ist auf der einen Seite, dass sie blitzschnell abrufbar ist und auf…

Details

Was ist die Konsequenz für Mitarbeiter, die jeder Auseinandersetzung aus dem Weg gehen?

Mitarbeiter werden nicht im Konfliktsituationen wahrgenommen. Der Vorgesetzte und die Kollegen können nicht erkennen, wie sie beispielsweise in Streitgesprächen am Ende als Sieger rausgehen. Also nicht „den Kürzeren ziehen“ und somit empfehlen sie sich auch nicht für höhere Aufgaben. Folglich werden sie bei nächsten Beförderungen gar nicht berücksichtigt. Dies trifft vor allem nach aktuellen Untersuchungen…

Details

Burnout-Vermeidung

„Burnout wird am wahrscheinlichsten, wenn unsere Reaktion gewohnheitsmäßig werden – wenn wir handeln oder stillhalten, ohne nachzudenken.“(Lauderdale,1982,S.19) Im Zusammenhang mit Abwehrmethoden für Stresserscheinungen und auch Burnout-Prophylaxe-Maßnahmen gibt es mehrere Ansätze zur Bewältigung. Ich möchte heute ein Stressbewältigungs-Modell vorstellen, dass sich „Vier-bewältigungs-Modi“ (nach Burisch) nennt. Die zentrale Frage lautet: Wie kann eine Stress-Bewältigung glücken? Nach Aronson…

Details

Was ist eigentlich Mikropolitisches Handeln?

Im Berufsleben spielt das sogenannte „mikropolitische Handeln“ eine sehr wichtige Rolle. Personen, die dieses beherrschen überholen oft andere, die die Fähigkeit dazu nicht besitzen auf der Karriereleiter. Sie handeln für Ihren Aufstieg folglich intelligenter, z.B. dadurch, dass sie Kooperationen eingehen, Taktiken gut beherrschen und Förderer für eigene Interessen erfolgreich gesucht haben. „Mikropolitisch handelt, wer durch…

Details

Stress in der Weihnachtszeit

In diesem Jahr nicht mehr! Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit häufen sich die Termine. Bei den Kindern wird die Mutter gerne auf Keksebackabenden, Weihnachtsaufführungen in Schule oder Kindergarten oder bei der Vorbereitung für Gitarrennachmittage gesehen. Als Ehefrau ist man sehr gefragt bei der Begleitung zu Weihnachtsfeiern des Mannes. Eigene berufliche Einladungen gibt es eh genug.…

Details

Meine Qualifikationen als Coach

Vom Abitur über eine kaufmännische Ausbildung zur Kommunikationswirtin Nach dem Abitur habe ich eine kaufmännische Ausbildung zur Industriekauffrau begonnen. Noch während der Ausbildungszeit habe ich parallel abends ein berufsbegleitendes Studium an der Akademie der Absatzwirtschaft angefangen und erfolgreich als staatlich geprüfte Kommunikationswirtin beendet. 10jährige Berufserfahrung als Angestellte 10 Jahre lang konnte ich als Angestellte einerseits…

Details

Dem Winterblues entgegen wirken

Eine saisonal bedingte Depression In der dunklen kalten Jahreszeit ist der sogenannte „Winterblues“ eine saisonal bedingte Depression. Es fallen einfach viele ungünstige Komponenten zusammen, die Temperatur sinkt plötzlich rapide, es fehlt einfach das Tageslicht, man muss viele Krankheitserreger abwehren und fühlt sich geschwächt und antriebslos. Vor-Weihnachts-Stress-Zeit Dazu kommt noch zum Jahresende die typische „Vor-Weihnachts-Stress-Zeit“, vor…

Details

Hängt psychischer Stress mit Autonomieverlust zusammen?

Wenn ein Klient nicht mehr selbstbestimmt oder selbstständig handeln kann, ist er in seiner Autonomie beeinträchtigt oder er hat sie sogar ganz verloren. Da psychischer Stress nach Lazarus in der Wahrnehmung von Verlust, Herausforderung oder Bedrohung besteht, gibt es hier einen Zusammenhang. Der Klient wird in einer Situationseinschätzung durch Verlust, durch eine Bedrohung oder aufgrund…

Details

Die Burn-out-Erkrankung

Die Burnout-Erkrankung? Im Jahr 2015 haben die Berufsgruppen Aufsichts- und Führungskräfte, Gesundheits- und Krankenpflege sowie Rettungsdienst und Geburtshilfe die meisten Fehltage aufgrund einer Burn-out-Erkrankung, danach folgen die Bereiche Erziehung, Sozialarbeit und Berufe im Dialogmarketing. Das Alter und Geschlecht der Arbeitnehmer spielt dabei ein große Rolle. Einfach gesagt steigen die Arbeitsfehltage mit zunehmendem Alter an. Während…

Details

Wie wichtig sind Fach- und Methodenkompetenz im Job?

Wie wichtig sind Fach- und Methodenkompetenz im Job speziell für Arbeitnehmerinnen? Anhand der Fachkompetenz kann eine Arbeitnehmerin zeigen, wie breit und wie tief ihre Kenntnisse und ihre persönlichen Erfahrungen in einem Fachgebiet sind. Zu diesen zählt nicht nur das Besitzen von Wissen, sondern auch die Fähigkeit, dieses Wissen in tägliche Arbeitsprozesse einbauen zu können, für…

Details

Studieren mit Kind

  Eine besondere Situation, die auch besonders gut geplant werden sollte. Ich möchte hier nicht auf die finanzielle Unterstützung eingehen, da es da bereits sehr viele kompetente Institute gibt, die in diesem Bereich weiterhelfen können. Auch an der Universität selber findet man speziell für Studierende mit Kind Ansprechpersonen, die einem weiterhelfen können. Aber dies kostet…

Details

Aktuelles zum Thema Depression

Wie auch im letzten Jahr konnte ich bei den 4. Eppendorfer Depressionstagen im UKE vom 30.09.-01.10.2016 viele neue Erkenntnisse mitnehmen. Kurz und einfach gesagt: Ein depressiver Mensch erinnert sich mehr an negative Erlebnisse und Stimmungen als an neutrale oder positive. Dieser Mensch sieht somit alles durch eine graue Brille und nicht durch eine neutrale oder…

Details

Wie verläuft ein Coaching bei mir?

Oft werde ich zu Beginn einer Coaching-Betreuung von meinen Klienten gefragt, was sie erwarten wird. Auch haben Klienten bereits Erfahrungen gemacht, die bei Ihnen ein negatives Gefühl hinterlassen haben. Und auch wenn ich nicht gezielt danach gefragt werde, gebe ich gerne ein kleinen Ausblick in die zukünftige Zeit, die ich mit den Klienten verbringen werde.…

Details