Welche Kompetenzen benötigt ein Berufsanfänger?

Welche Kompetenzen benötigt ein Berufsanfänger?   Ich möchte dies anhand eines Beispiels aus der Berufspraxis veranschaulichen: Eine Fachhochschulabsolventin beginnt nach ihrem erfolgreichen Abschluss eine Arbeitstätigkeit in ihrem gewünschten Berufsfeld. Sie hatte sich bereits während des Studiums Fachwissen angeeignet. Aufgrund eines Berufspraktikums konnte sie Fähigkeiten erwerben, um fachlich kompetente Handlungen ausführen zu können. Nun reicht dies…

Details

Stress in der Ferienzeit

In diesem Jahr nicht mehr! Gerade jetzt in der Vor-Sommerferienzeit häufen sich die Termine. Bei den Kindern wird die Mutter gerne auf Ausflügen, Theateraufführungen in Schule oder Kindergarten oder bei der Vorbereitung für Gitarrennachmittage gesehen. Als Ehefrau ist man sehr gefragt bei der Begleitung zu Firmensfeiern des Mannes. Eigene berufliche Einladungen gibt es eh genug.…

Details

Erschöpfung-Burnout-Depression?

Im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf habe ich im September 2015 an der Veranstaltung “3. Eppendorfer Depressionstage” teilgenommen. Ich konnte wie immer Interessantes für mein Coaching mitnehmen, z. B. Beiträge zu folgenden Themen “Ergebnisse aktueller Psychotherapiestudien bei Depression“, “Metakognitives Training bei Depression”, “Psychodynamische Aspekte der Depression” und “Erschöpfung-Burnout-Depression. Oder was?” Hier ging es darum, dass sich in der Arbeitswelt Veränderungen…

Details

Stress – besser ohne

Von positivem und negativem Stress „Sich nicht stressen lassen“, das liest man immer mehr in Ratgebern, hört man von Freunden und Familie und neuerdings auch fürsorglich von Kollegen oder Vorgesetzten im Beruf. Das ist einfach gesagt. Aber zuerst muss man selber herausfinden, wo der persönliche Stress seine Ursache hat. Bei berufstätigen Müttern liegt die Stressursache…

Details

Frauenkarrieren – darauf bin ich spezialisiert

Das Thema “Frauen in Führungspositionen” ist in Politik und Gesellschaft immer noch aktuell. In einer Studie bin ich nachgegangen, warum von gut ausgebildeten Frauen einige Karriere gemacht haben und andere wiederum nicht. Die zu vergleichenden Gruppen – Mitarbeiterinnen mit und ohne Führungsverantwortung – ähnelten sich sehr in ihren soziodemographischen Daten und kamen ausschließlich aus dem…

Details